Heilung unerwünscht?

Und alles fühlte sich so falsch an Mensch und Erde

Lange ist es her. Ein kleines Mädchen war gerade eingeschult worden, da bekam ein Freund seiner Eltern Krebs. Er sah so anders aus, wie er da lag, auf dem Wohnzimmersofa. Bleich, ohne Haare. Heilung gab es für ihn keine. Lange lebte er nicht mehr …..

….. und alles fühlte sich so falsch an …..

Bald darauf wurde sein Opa krank. Gehirntumor sagten sie. Seine Mutter, die Oma und das kleine Mädchen warteten irgendwo in einer Klinik. Das Bett, in dem sein frisch operierter Opa lag, wurde zu einer Tür heraus geschoben. Zugedeckt war er bis zum Hals, der Kopf von weißen Binden umhüllt.  Eine Schwester schaute zu ihnen herüber und schüttelte den Kopf. Die Oma ging hilflos zu ihm. Bald darauf stand sie an seinem Grab …..

….. und alles fühlte sich so falsch an …..

Sonntags ging das kleine Mädchen immer in die Kirche. Der Pfarrer predigte über dies und das. Heute weiß es davon nicht mehr viel, aber es weiß ganz genau, dass der Pfarrer manchmal von Jesus erzählte, wie er den Menschen half zu heilen. Da ahnte das kleine Mädchen, das auf einer harten Kirchenbank saß, um ein großes Geheimnis. Das machte etwas mit ihm …..

….. und alles was es erlebt hatte, fühlte sich so falsch an …..

Da fragte es den Pfarrer im Religionsunterricht, warum denn Menschen krank werden und daran sterben, wenn Jesus doch gezeigt hat, dass sie alle wieder heil werden können. Der Pfarrer schaute das kleine Mädchen an und sagte: „Mein Kind, das konnte doch nur Jesus. Aber das kannst du nicht verstehen.“ …..

….. und alles fühlte sich so falsch an …..

Viele Jahre später bekam es Hashimoto. Aber das ganz große  Mädchen wollte keine Abhängigkeit von Medikamenten. Wollte einen anderen Weg. „Großes Mädchen, du  musst verstehen“, sagte der Arzt, „hierfür gibt es keine Heilung“ …..

….. und alles fühlte sich so falsch an …..

Da suchte das große Mädchen nach Wegen und wurde Heilpraktikerin. Es lernte, dass es keine Heilversprechen geben darf. „Am besten“, sagten sie  in der Schule, „nehmt ihr das Wort Heilung erst gar nicht in den Mund.“ Die Worte des Pfarrers von einst kamen ihm in den Sinn: „Mein Kind, das konnte doch nur Jesus. Aber das kannst du nicht verstehen“ …..

….. und alles fühlte sich so falsch an …..

Wenn ich mich heute umschaue, dann sehe ich viel Krankheit, Leid und Leiden um mich herum. Doch die Bibel erzählt mir im Wirken von Jesus ganz andere Geschichten. Von Frieden, Heil, Heilung und Fülle. Was ist die eigentliche Botschaft? Was zeigte uns Gottes Sohn? Welche geheimnisvollen Kräfte sind in und um uns? Wo haben wir die Anbindung daran verloren?

„Ach mein Kind“, weht es in diesem Moment die Worte des Pfarrers zu mir herüber, „das kannst du nicht verstehen“ …..

Und alles fühlte sich so falsch an

….. das und noch viel mehr, fühlt sich für das kleine und große und ganz große Mädchen bis heute so falsch an …..

….. und dann denkt es manchmal im geheimen: „Heilung ist nicht erwünscht“ …..

© Martina Petermann, 12.08.2019
Categories: Gesundheit, Humanity, Leben
Tags: #Heilung

Add comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen