Wir müssen die Welt nicht retten

24. September 2019.TinePe.1 Like.0 Comments

Wir müssen die Welt nicht retten

Wir müssen nicht die Welt retten

Wir müssen die Welt nicht retten. Wenn wir eines gewiss sein dürfen, dann ist es das. Denn im Gegensatz zu uns Menschen, hat die Welt, oder sprechen wir doch ab jetzt von der Erde, im Laufe von Milliarden von Jahren jede Menge Erfahrung gesammelt im Umgang und Sein mit dem großen Schauspiel des ewigen Werdens, Wandelns und Vergehens. Die Erde, als Teil einer universalen Welt weiß, und ganz sicher folgt sie nicht den menschlichen Gesetzen …..

Denn, was hat diese eine Erde nicht bereits alles erlebt und durchgestanden.

Heiß war es einst, unglaublich heiß – und der große Zaubermeister rührte den Zauberkessel. Puh, das dauerte, bis er alles einreduzieren ließ, um endlich den ersten festen Schollen an der Oberfläche des glutflüssigen Erdmantels zu gewähren, ihren Platz einzunehmen.  Oh herrje, wieviel Zeit brauchte es dann noch, bis es ihm in den Sinn kam, die ersten Ozeane, Flüsse und Seen zu erschaffen. Hurra, die Erde hatte Wasser. Das gefiel ihm …..

Doch damit nicht genug.

Wieder hatte der geniale Zaubermeister eine Vision. Eine Vision des Lebendigen. Und dieses Lebendige brauchte Sauerstoff. So also blies er Sauerstoff in die Welt hinein. Alles war ein Experiment, ein grandioses Experiment. Wen wundert es, wenn ich nun sage, dass es wahrhaftig über Millionen und Abermillionen von Jahren drunter und drüber ging …..

Der Zauberer tobte sich aus in seinen wildesten Ideen.

Er ließ entstehen, erschuf und entwarf, um mit einem einzigen Streich doch alles wieder hinfortzuwischen. Experimentierte mit Feuer und mit Eis. Ließ Kontinente zusammenwachsen, um sie dann, wenn es ihm nicht mehr gefiel, doch wieder zu trennen. Brachte Leben, um es zu verabschieden …..

….. der begnadete Künstler unterwarf die Erde dem ewigen Wandel …..

Und die Erde? Ach komm, du weißt es ganz genau. Die Erde fand das alles großartig. Genoss diese durch sie erwirkten Zauber. Wurde allem und jedem Heimat, um es loszulassen, wenn die Zeit gekommen war …..

….. denn Wandel ist der Erde Wesen ….. und ewig folgt sie dem Ruf des großen Zaubers …..
Wir können die Welt nicht retten

Nein, wir müssen die Welt nicht retten. Ein solches Ansinnen entspricht demselben überheblichen Denken, das uns die Erde und all das, was auf ihr und mit uns ist, so behandeln lässt, wie wir es eben behandeln. Aber sind wir damit außen vor?
Beileibe nicht, denn …..

Für uns Menschen wird es Zeit, zurückzukehren zu den fühlenden, wahrnehmenden Wesen, die wir einst waren. Zu den Wesen, die sich Kraft der bedingungslosen Liebe zu sich selbst, sich selber wieder in der Tiefe spüren und über diese Tiefen hinaus die Welt …..

Für uns Menschen wird es Zeit, zu wagen unsere warmen, lebendigen, schlagenden Herzen wieder zu spüren, um der eigenen Verletzlichkeit ganz nahe zu sein. Nur wer die eigene Verletzlichkeit zu spüren vermag, verspürt die Verletzlichkeit der Welt …..

 

Für uns Menschen wird es Zeit, uns wieder zu verbinden mit dem innersten Kern unserer Seele, unseres Seins. Nur wer der eigenen Seele nahe ist, erpürt die Seelen derer, die mit uns sind …..

 

Für uns Menschen wird es Zeit, aufzuwachen aus diesem halblebendigen, ewigen Dämmerschlaf, um aus der eigenen Wahrhaftigkeit heraus bewusst und gewahr zu werden, dessen wer wir sind, dessen was wir sind und dessen was ist …..

 

Für uns Menschen wird es Zeit, dem Leben wieder dienlich zu sein. Es wird Zeit, die über die Jahrhunderte hinweg erschaffenen Trennungen aufzuheben und anzuerkennen, dass wir nicht die Herren und alles andere nicht die Sklaven sind …..

 

Für uns Menschen wird es Zeit, uns Kraft unserer Seelen wieder in Harmonie hineinzuweben in das große, universelle Netz des Lebens. Denn nur wer es vermag, sich mit dem GROßEN EINEN zu verbinden, wird die Änderungen leben können, derer das Leben nun gebietet …..

 

 Für uns Menschen wird es Zeit, den Schritt zu vollziehen vom ICH zum WIR ,…..
….. denn Wandel ist der Erde Wesen ….. und ewig folgt sie dem Ruf des großen Zaubers …..

Möge es möglichst vielen von uns gegeben sein aufzuwachen, um den großen Sprung zu vollziehen. Es ist Zeit …..

Herzliche Grüße
Martina Petermann, bald vierfache Großmutter
© 24. September 2019

Categories: Humanity, Leben

Add comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen