Von den Gaben und vom Geben – eine kleine Geschichte zum Nachdenken

12. Oktober 2020.TinePe.0 Likes.0 Comments

Von den Gaben und vom Geben
…..
eine kleine Geschichte zum Nachdenken

Obstkorb Zauberflöte 1

Es war einmal vor langer Zeit, da blies Gott mit den Worten:

“ Ihr sollt euch entfalten und der Welt euren Segen bringen“, viele Samen hinein in den Schoß von Mutter Erde.
So fanden Gräser, bunte Blumen, Sträucher, Bäume und noch vieles mehr ihren Weg in die Welt und schenkten ihren Segen.

Doch ein Samenkorn wollte einfach nicht keimen. „Sag“, fragte Gott eines Tages, „warum weigerst du dich zu keimen?“ „Ich habe Angst“, antwortete das Samenkorn. “ „Wovor hast du Angst?“, wollte Gott wissen. „Vor Blitz und Donner, Sturm, Hagel und all dem, was sonst noch sein könnte.“

Jedoch Gott zeigte kein Erbarmen mit dieser Not.
„Du sollst dich entwickeln und der Welt Segen sein“, mahnte er.
„Aber ich habe Angst,“ entgegnete das Samenkorn.

„Wenn das so ist, sprach da Gott streng, „dann ist dein Leben verwirkt.“

DSC_0481

© Martina Petermann

Categories: Humanity
Tags: #Gaben, #Leben

Add comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen